Kantha Inar

Der Beginn der unerklärlichen Vorgänge in Hellersdorf (Beginn der „Sikrobeninvasion“) regt die Untergangsfantasien vom Ende der Menschheit bei vielen Menschen an. Plötzlich bekommen bis dahin unbeachtete Sekten mitunter wesentlichen Zulauf. Zu dem Kreis solcher selbsternannten Weltretter / Gurus gehört Kantha Inar, der als ursprüngliche Heimat je nach Gesprächspartner Tibet oder Bhutan angibt. Sein Buch „Der Anfang im Ende“ animiert Marie Kutasi zu ihrem Aufbruch zum Rand der sich ausbreitenden Sikroben.

 

 

belegt durch Leseprobe

Advertisements